Wirtshauskultur

In vielen Dörfern ist bereits Realität, dass traditionsreiche Gaststätten zusperren und es oft gar kein Wirtshaus mehr gibt! Diese Gefahr besteht bei uns – derzeit – noch nicht. Uns liegt aber nicht nur das Überleben des traditionellen Wirtshauses am Herzen, sondern dessen Lebendigkeit, also das pulsierende Wirtshaus. Deshalb engagieren wir uns nicht für ein eigenes Vereinslokal sondern für die Zukunft des Wirtshauses als sozialen Treffpunkt im Ort._mg_4080

Das Wirtshaus ist die soziale Seele eines Dorfes

Zitat: „Die Jugend geht lieber in den „Coffeeshop“ als in die „Goldene Gans“, im Vereinsheim ist die halbe Bier billiger als in der „Linde“ – und viele Stammtischbrüder von früher haben die Schafkopf-Karten gegen die Fernbedienung getauscht.“

Soweit wie in diesem zitierten bayrischen Dorf soll es bei uns nicht kommen – was liegt daher näher, als unsere Vereinstreffen und Veranstaltungen in einem unserer Wirtshäuser zu machen. Die zahlreichen kreativen Köpfe des Vereins machen sich dabei so ihre Gedanken, wie man Lebens- und Esskultur kreativ verknüpfen kann.

Unsere Schwerpunkte:

  • Die Vereinstreffen sind unsere monatlichen Treffen der aktiven und gestaltenden Mitglieder  – neben der aktiven Vereinsarbeit und dem Wissensabgleich dienen diese Treffen stets auch dem geselligem Zusammensein. Die Vereinsstammtische finden rotierend in allen Gasthäusern der beiden Gemeinden statt.
  • Die Wirtshauskultur-Abende finden quartalsmäßig statt und richten sich neben den Mitgliedern auch an alle Kulturinteressierten. Jeder Abend wird unter ein  kulturelles und kulinarisches Motto gestellt. Wichtig ist uns dabei, ein generationenverbindendes Programm zu entwicklen, dass insbesondere auch für junge Menschen da und dort einen attraktiven Anknüpfungspunkt bietet. Die Abende finden abwechselnd beim Gasthaus Böhm in Persenbeug oder beim Gasthof Hinterleithner in Weins statt.

Ansprechpartner Wirtshauskultur: Stefan Stöger